Archiv für das Tag 'Naturgarten'

Wächst die Weisheit im Garten – Zweiter Teil: Herbstzeit

7. Oktober 2017

Was haben Weisheit und Garten miteinander zu tun? Viel, vor allem bei dem Philosophen Epikur. Er hat als Philosoph sowieso die Liebe zur Weisheit, denn das heißt Philosophie. Und er verbindet den Garten und die Philosophie ganz praktisch, denn er philosophiert mit seinen Anhängern im Garten. Ihm geht es nicht nur um die philosophischen Gespräche, sondern um die Umsetzung in das alltägliche Leben. Das Streben nach Glück soll nicht nur gelehrt, sondern auch gelebt werden. Als Lust-Philosoph verkannt, hat Epikur seine eigene Einstellung zu den leiblichen Genüssen. 

Wobei es hier viel weniger opulent zu geht, als man denken mag. Sie erfahren einiges über diesen Garten-Weisen, wir philosophieren zusammen und nehmen gemeinsam im mitten im Naturgarten gelegenen Galerieraum ein wunderbares Philosophenmahl ein, das Monika Lehner aus ihren Naturschätzen herstellt, inklusive Tee oder einem Glas Wein extra. Zusätzlich zu den gewonnenen Erkenntnissen über das persönliche Verhältnis zu Garten und Weisheit erhalten die Teilnehmer ein Manuskript, das sie mit nach Hause nehmen und damit den Nachmittag vertiefen können. 

Wir knüpfen in der Herbstlesung an die erfolgreiche Veranstaltung vom Sommer an und freuen uns auf Altbekannte und Neulinge der Philosophie!

Vorsicht! Diese Veranstaltung kann Spuren von Weisheit enthalten! 

Energieausgleich: 39 Euro – beinhaltet 3 wundervolle Stunden im Garten ( im geheizten Galerieraum zum Aufwärmen) mit der Philosophin Sabine Burkhardt und ein Skript über das Thema. 

Kaffee und Tee während des Workshops und ein Abendessen mit alkoholfreien Getränken.

 

Wo muss ich suchen - wo finde ich?

Wo muss ich suchen – wo finde ich?

Die Zeit verging "beim Suchen" im Flug!

Die Zeit verging “beim Suchen” im Flug!

Ferienevents für Kinder und Erwachsene

17. Mai 2016

Die Nacht wird dein Freund – die Sterne dein Licht 

Im Naturgarten mit Christine Lenz und Monika Lehner die Nacht im Zelt oder unter freien Himmel vorbereiten und erleben. Dazu werden wir Traumbilder  aus Naturmaterialien basteln, Gute Nacht Geschichten als Schattenspiel gestalten, zusammen unser Essen kochen und vieles mehr …

Termine: 2017 machen wir Pause bei diesem Event!

Kosten: pro Kind 98 Euro, bei 2 Geschwister 185 Euro, bei 3 Geschwister 260 Euro, beinhaltet die Betreuung, das Essen  und Trinken, mitzubringen wären Schlafsack, Isomatte, wenn vorhanden Zelt

Alter: ab 4 Jahre – Anmeldung unbedingt erforderlich!

Zelt oder unter freien Himmel?

Zelt oder unter freien Himmel?

Den ganzen Tag basteln

Den ganzen Tag basteln

Traumfänger

Traumfänger

Laternen für die Nachtwanderung

Laternen für die Nachtwanderung

 

 

Ausgeschlafen durchs Leben schreiten 

Christine Lenz unterstützt dabei mit Schlafcoaching – Monika Lehner bietet in ihrem Naturgarten ein stilvolles Ambiente dazu an.

Die rhythmischen Kreise des Lebens, der Jahreszeiten, des Tages und der Nacht werden genutzt, um Ihnen aufzuzeigen, wie das Glück vom guten Schlaf fliesen kann. Anhand von positiven und verbesserungswürdigen Beispielen wird die Botschaft für Jeden erfahrbar. Wir klären Fachbegriffe wie Dopamin, Serotonin, Melatonin und SCN, aber auch was und wann soll ich essen, was sollte ich zum Schlafen anziehen, wie sollte ich aufwachen usw.. Sie bekommen Tipps für Seelenschmeichler und Traumreisen. Es gibt genug Zeit und die wunderbare Möglichkeit in einem geschützten Rahmen Fragen zu stellen. Als kleines Geschenk für zu Hause erlernen Sie eine Entspannungs- und Meditationsübung, die Sie für sich zu Hause ganz einfach in Ihr Abendritual integrieren können. Schenken Sie sich diese Stunden voller Informationen, Anregungen und tanken Sie eine große Portion Glück für einen glücklichen Schlaf.

Einen Termin haben wir im August geplant … für LehrerInnen … oder Eltern … fragen Sie nach!

 

 

Schlafen ... wie eine Katze!

Schlafen … wie eine Katze!

Kräuter für Kräuterkissen und Tee

Kräuter für Kräuterkissen und Tee

 

 

Butterbrot bunt angerichtet

Wir werden zusammen Quark, Butter und den Teig für Waffeln mit verschiedenen, gesammelten Blüten aus dem Garten „aufpeppen“ – am Schluss wird dann gemeinsam an dem mit Blüten dekorierten Tisch gegessen.

Freitag, 9. Juni von 9 – 11.30 Uhr

 

Süßes für Naschkatzen und schleckrige Kater

Schon mal gebrannte Mandeln selbst gemacht? Wir werden in der Gartenküche süßes Allerlei herstellen, und die Luft im Garten mit dem Duft von Kirchweih füllen.

Montag, 12. Juni von 14.30 – 17 Uhr

Für „Überbleibsel“ bitte Papiertüten mitbringen.

für die Termine in den Pfingstferien:

Kinder von 5-10 Jahre

Anmeldung erforderlich!

25 Euro für 2,5 Stunden, beinhaltet alle Lebensmittel und Getränke

Kleidung: „Zwiebelsystem“ für den Garten

 

Bunte Formen und Muster mit Naturmaterialien drucken – mit Walter Hettich

…Blätter, Steine und Hölzer – sie dienen als “Druckstock” um Bilder in herrlich bunten Formen und Mustern entstehen zu lassen.

Gedruckt wird mit ungiftigen Farben.

Termin:

Mittwoch, 2. August von 14.30 – 17 Uhr

Donnerstag, 3. August von 9 – 11.30 Uhr

Freitag, 4. August von 14.30 – 17 Uhr

 

Blüten, Gräser und Blätter aus der Natur

Im Naturgarten mit Walter Hettich sammeln, was dann aufs Papier gebracht wird. Dafür mischen wir Farben, finden Formen und

schwingen den Pinsel.

Termin:

Montag, 7. August von 14.30 – 17 Uhr

Dienstag, 8. August von 14.30 – 17 Uhr

Mittwoch, 9. August von 9 – 11.30 Uhr

Donnerstag, 10. August von 9 – 11.30 Uhr

 

Kunterbunte Klappkarten mit Fundsachen aus der Natur (oder modern: Pop-Up-Karten) – mit Walter Hettich

Karten, die man prima verschenken kann – mal was anderes als eine Whats-App-Nachricht oder eine E-mail …

Beim Aufklappen entfaltet sich eine kleine, aber fantasievolle Welt. Unter praktischer, spielerischer Anleitung und in leicht nachzuvollziehenden Arbeitsschritten entstehen bewegliche Karten, die beim Öffnen immer für eine Überraschung gut sind. Verschieden Figuren oder Formen springen heraus: z. B. Pflanzen, Monster, Tiere oder Architektonisches.

Gearbeitet wird mit Papier, Farbe und Naturmaterialien, vorwiegend haltbaren Blättern oder dünnen Hölzern.

Termin: 

Montag, 28. August von 9 – 11.30 Uhr

Mittwoch, 30. August von 9 – 11.30 Uhr und von 14.30 – 17 Uhr

Donnerstag, 31. August von 14.30 – 17 Uhr

 für die Sommertermine:

Kinder von 5-10 Jahre

Anmeldung erforderlich

25 Euro für 2,5 Stunden, beinhaltet Getränke und einen Pausensnack

Malkleidung

Winterliches Basteln gibt es natürlich auch wieder!

Samstag, 4./11./18. November und Samstag, 2. Dezember immer von 14.30 bis 17 Uhr

Was wir an den einzelnen Terminen anbieten, wird hier im Herbst bekannt gegeben.

Anmeldung für alle Termine bitte hier: info@gruenes-echo.de oder Telefon 09178/328. Herzlichen Dank!

Ausgeschlafen durchs Leben schreiten

1. Februar 2016

Christine Lenz unterstützt dabei mit Schlafcoaching – Monika Lehner bietet in ihrem Naturgarten ein stilvolles Ambiente dazu an.

Sie wollen sich ausgeschlafen, federleicht und voller Lebensenergie fühlen? Mit Lenz Schlafcoaching frisch und munter in ihr neues, ausgeschlafenes Leben “hinüberwandeln”?

Schlafen Sie wieder wie ein Murmeltier, freuen Sie sich über vitale Haut, glänzendes Haar und vor Übermut blitzenden Augen. Ausgeschlafen fühlen Sie sich wie eine Löwin oder ein Tiger und die Schönheiten des Lebens warten auf Sie.

Für viele ein Traum – aber: dieser Traum kann wahr werden. Kommen Sie zu einem Wochenende, das Ihnen Informationen zu den neuesten Erkenntnissen der Schlafmedizin vermittelt. Welche Ursachen können Schlafstörungen haben, wie erkenne ich sie und ab wann sollten sie behandelt werden. Welche Möglichkeiten gibt es?

 

Die verschiedenen Jahreszeiten sind eine Zeit der Ernte und der Wandlung - nehmen Sie sich Zeit für sich selbst.

Herz, Hand und Verstand sollten eine Einheit bilden. Deshalb gibt es Information und Meditation – das Tun und das Fühlen – das Schmecken und das Genießen.

Termine: Es gibt für diese Veranstaltung 2017 keine bestehenden Termine!

… es können die einzelnen Workshop-Einheiten aber gebucht werden, wenn Sie 5 interessierte Menschen sind … wir werden dann zusammen einen Termin finden und das Programm ganz individuell mit Ihnen erstellen. 

 

Kosten für Freitag: Kaffee, Kuchen, Getränke und “Abschlusssuppe” mit Brot und allen Materialien, die zur Herstellung des kleinen Kräuterkissens und des Tees benötigt werden sind - 48 Euro 

Kosten für Samstag: ein vollwertiges Mittagessen am Feuer, Kaffee, Kuchen und Getränke während des gesamten Tages und alle Materialien, die zum Gestalten des persönlichen Traumtagebuchs benötigt werden sind –  98 Euro

Es können beide Tage gebucht werden oder nur Freitag oder nur Samstag. Bei Buchung von beiden Tagen gibt es einen kleinen Rabatt, sie kosten dann noch 135 Euro.

 

Der Freitag steht ganz im Zeichen des Erntens und des Duftes. Da die im Garten geernteten Kräuter nicht frisch verwendet werden können, werden wir bereits getrockneten Schlaf- und Entspannungskräuter für Sie bereit haben, die dann ausführlich besprochen werden.

Sie mischen sich daraus Ihren Wohlfühlduft, der dann in ein kleines Schlafkissen gefüllt wird. Den Bezug des Schlafkissens können Sie individuell gestalten und zu einem ganz persönlichen Traumkissen machen.

Jeder Mensch riecht auch im Schlaf, nicht jeder gleich gut und nicht jede Nacht gleich stark, aber der Duft und die Wirkstoffe vieler Pflanzen helfen uns, zu entspannen.

Ob als Tee, Badezusatz oder in einem Kissen, viele Studien belegen die Wirkung dieses uralten Heilwissens. Wir werden prickelnde Badekugeln, mit natürlichen Duftstoffen selbst herstellen, so können Sie zu Hause bei einem entspannten Bad das Erlebte nachfühlen.

Am Samstag gestaltet jeder Teilnehmer sein persönliches Traumtagebuch.

Materialen werden gestellt, lassen Sie Ihrer Kreativität viel Raum. Ein schönes Traumtagebuch wird Ihren Träumen Raum geben und Ihrer Seele Flügel. Unsere Zeit, die voller “Zeitdiebe” steckt, braucht mehr „Momos“ (Michael Ende). Hier hilft ein Traumtagebuch.

Wenn Sie möchten, wird Ihnen bei der Anmeldung eine kleine Schlaf/ Wach Skala zu geschickt. Wenn Sie mögen bringen Sie sie mit und sie erhalten ein persönliches Coaching von Christine Lenz.

Christine Lenz verfolgt einen gelassenen und doch steuerbaren Ansatz des Schlafen-lernens, der die individuellen Anforderungen ihres Körpers und ihrer Seele berücksichtigt.

 

Wir würden uns freuen, Sie/Dich kennen zu lernen und wünschen eine ausgeschlafene Zeit.

Hier finden Sie alles Wissenswerte über die Referentin Christine Lenz:

http://lenz-schlaf-projekte.de/christine-lenz/

… und hier können Sie schon mal vom Garten träumen:

http://www. gruenes-echo.de

Anmeldungen oder Fragen bitte per E-mail: info@gruenes-echo.de oder telefonisch: 09178/328

 

Christine und ich haben schon mal alles besprochen

Christine und ich haben schon mal alles besprochen

Die Kräuter, die im Workshop verarbeitet werden, sollen aus dem Garten kommen - alle anderen aus biologischen Anbau.

Die Kräuter, die im Workshop verarbeitet werden, sollen aus dem Garten kommen – alle anderen aus biologischen Anbau.

Kräuter- und Blüten Workshop im Naturgarten

31. Januar 2016

Es gibt in der Warmen Jahreszeit nichts, was Schöner ist, als draussen auf der Terrasse oder mitten im Garten zu schlemmern.

Die Grundnahrungsmittel werden gekauft und die Vitamine und die Blüten-Dekoration des Mahls kommen ganz frisch vom Garten in die

verschiedenen Gerichte.

 

Um in meinem Naturgarten “richtig anzukommen”, werden die Kursteilnehmer/Innen mit einem Getränk, das natürlich auch mit

“Schätzen” aus dem Garten zubereitet wurde, empfangen. Die Begrüßung rundet eine kleine Vorstellungsrunde ab.

 

Nach kurzer Rezeptbesprechung geht es auf Sammeltour im Garten.

Alles wird auf 2000 qm Garten gesammelt (garantiert kein Hundekot oder irgendwelche Spritzmittel und Gülle) und die einzelnen Kräuter auch erklärt (Verwendung, Beschaffenheit, Ernte, Jahreszeit).

Meine “Gartenküche” ist schon bestückt, so kann gleich danach die Verarbeitung beginnen.

Die Gerichte werden wir uns anschliessend an einem schön gedeckten Tisch mitten im Garten schmecken lassen.

 

4 – Gänge Menü

Dauer des Workshop von 15 bis ungefähr 18 Uhr

Kosten je Termin: 69 Euro für Workshop mit einem Skript, Lebensmittel (alles in Bio Qualität) und passende Getränke

Termin: Samstag, 22. April von 15 bis ungefähr 18 Uhr

Frühstück – Spätstück - … gefällt mir besser als: Brunch!

Dauer des Workshop von 15 bis 18 Uhr … oder natürlich am Vormittag! … hier gibt es bereits 2 feste Termine!

Samstag, 15. April von 9.30 – 12.30 Uhr … ein paar Stunden Urlaub machen … sammeln, geniessen, zu sich kommen und abschalten vom Alltag … all das ist im Naturgarten möglich!

Samstag, 5. August von 9.30 – 12.30 Uhr … das Hauptmerkmal bei diesem Termin sind das Herstellen von Blütengelees und Fruchtmuse für das Spätstück … vielleicht auch Wildbeeren? Was die Natur grad so hergibt!

Kosten je Termin: 54 Euro für Workshop mit einem Skript, Lebensmittel (alles in Bio Qualität) und heisse und kalte Getränke

Rosen-Workshop

Hier ist der Schwerpunkt Blüten, vor allem die Rosenblüte!

Alles dreht sich um die Duftrose … ernten, trocknen, einkochen, Blütenzucker, Blütensalz …

Es gibt kleine Portionen zum mit nach Hause nehmen, aber auch eine Abschlussvesper und Getränke.

Samstag, 3. Juni von 15 – 18 Uhr, oder möchten Sie mit Freunden einen eigenen Termin?

Kosten je Termin: 54 Euro für Workshop mit einem Skript, Lebensmittel (alles in Bio Qualität) und heisse und kalte Getränke

Grillen – Abendvesper

Dauer des Workshops von 15 bis ungefähr 18 Uhr

Dazu wird der Feuerteufel angeschürt und wir probieren uns auf heissen Steinen, dazu Grillsoßen!

Kosten: 69 Euro für Workshop mit einem Skript, Lebensmittel (alle in Bio Qualität) und passende Getränke

Anmeldungen und Fragen bitte per E-mail oder auch gerne telefonisch 09178/328

Ein Wunschtermin kann entstehen, wenn sich 5 Menschen auf ein Datum einigen und ein Thema ausgewählt haben. Der Termin wird hier eingetragen und ich suche noch weitere Teilnehmer.

 

Die Gartenküche

Die Gartenküche

Jetzt wird gesammelt!

Jetzt wird gesammelt!

Frischkäse mit Kräuter und mit Blüten dekoriert

Frischkäse mit Kräuter und mit Blüten dekoriert

Enteneier, gekocht und mit Füllung

Enteneier, gekocht und mit Füllung

Da es nicht so warm war, haben wir im Galerieraum, umrahmt von Kunst, es und munden lassen.

Da es nicht so warm war, haben wir im Galerieraum, umrahmt von Kunst, es und munden lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Brunchtermine und Führungen im Naturgarten – hortus natura et cultura

31. Januar 2016

 Thema: Ziergarten oder Nutzgarten – Der ganze Garten gibt uns reichlich zum Ernten!        

Im Naturgarten, unser hortus natura et cultura ist nicht nur Gesätes und Gepflanztes zum Ernten, sondern auch Wildkräuter und -obst schenken uns Köstlichkeiten, die es nicht zu kaufen gibt.

30. April,  14. und 28. Mai,  18. Juni,  30. Juli,  20. August,  10. September 2017

Es ist immer ein Sonntag und die Führung beginnt im Garten nachmittags um 14 Uhr.

Dauer der einzelnen Führung ist ca. 1 1/2 Stunden

Kosten: 5 Euro pro Führung und Person, beinhaltet jeweils ein Getränk aus dem Garten

Kinder bis 14 Jahre frei

Hier ist keine Anmeldung erforderlich!

 

Frühstück-Spätstück – Neu im Naturgarten

Am Sonntag, 14. und 28. Mai und Sonntag, 18. Juni kann man vor der Führung zu einem Brunch in den Naturgarten kommen.

Zusätzliche Termine: Sonntag, 13. August, Sonntag, 03. September und Sonntag, 01. Oktober

Beginn: 11 Uhr bis 14 Uhr

Energieausgleich: pro Person 29 Euro

Kinder bis 6 Jahre 10 Euro, von 6-14 Jahre 15 Euro

Was es da alles gibt:

Essen: Verschiedene Brotsorten, Semmel und Baguette aus Dinkel selbst gebacken, frisch gewalzte Haferflocken, Joghurt, Milch, Fruchtmuse und Fruchtaufstriche, Blütengelee aus eigener Herstellung,  die es auch im Gartenladen zu kaufen gibt. Rührei mit Wildkräuter oder Blüten, verschiedene Salatkreationen, Weich-, Hart- und Frischkäse, Butter – auch mit Blüten oder Wildkräuter verfeinert, Antipasti, Obst je nach Saison, Kuchen, Waffeln … von Termin zu Termin abwechselnd, was der Garten alles bietet!

Getränke: Kaffee, Kräutertee aus dem Garten, grünen Tee, Edelsteinwasser, Apfelsaft von unserer Streuobstwiese, für Kinder heisse Schokolade frisch gemischt! Wenn ein Glas Prosecco gewünscht wird, dann berechne ich dies extra mit 3 Euro.

Bitte geben Sie bei der Reservierung Bescheid, wenn Sie Veganer sind oder Unverträglichkeiten haben. Herzlichen Dank!

Alle Zutaten sind in Bio-Qualität und wo immer es geht auch regional!

Hier bitte unbedingt anmelden, da nur eine begrenzte Anzahl an Menschen Platz findet.

 

Führungen auf der Streuobstwiese – ein Teil vom hortus natura et cultura!

Sonntag, 7. Mai um 14 Uhr, Sonntag, 20. August um 10 Uhr und Sonntag, 10. September um 10 Uhr

Dauer der einzelnen Führung ist ca. 1 1/2 Stunden

Kosten: 5 Euro pro Führung und Person, beinhaltet jeweils ein Getränk aus dem Garten

Kinder bis 14 Jahre frei

Treffpunkt ist der Parkplatz Hasenmühle – bitte pünktlich sein, damit wir zusammen die Wanderung beginnen können.

Eine Führung im Naturgarten 2015 mit den Bio Verbrauchern aus Nürnberg

Danach wurden auf der Streuobstwiese die verschiedenen Apfel- und Birnensorten probiert.

Buntes Allerlei zum Spätstück

Buntes Allerlei zum Spätstück

Die süße Verführung

Die süße Verführung

Für Jeden sein ganz persönliches Plätzchen ...

Für Jeden sein ganz persönliches Plätzchen …

 

 

 

 

 

Homöopathie für Pflanzen im Jahresverlauf

21. Januar 2015

Frühlingsbote DSCF5517 DSCF5552

 

 

 

 

 

 

Pflanzen sind genauso wie Tiere und Menschen für eine homöopathische Mittelgabe sehr empfänglich. Bei Wahl des richtigen Mittels ist für überraschendeHeilerfolge gesorgt. Dabei ist die Anwendung homöopathischer Mittel einfach und nebenwirkungsfrei.

In den dreistündigen Workshops werden zunächst theoretische Grundlagen zur homöopathischen Behandlung von Pflanzen vermittelt, die anschließend im Naturgarten von Monika Lehner und Walter Hettich in Barthelmesaurach direkt in die Praxis umgesetzt werden können.

Kosten: 38 Euro je Workshop, mit Kaffee, Tee, Kuchen und kalte Getränke während des Workshops

Workshop „Frühling“

Langsam erwacht die Natur und an warmen, sonnigen Tagen duftet die Erde bereits verlockend von den feuchten braunen Beeten. Doch plötzliche Frosteinbrüche oder sogar Schneefälle sind im März noch möglich. Sie erfahren, welche homöopathischen „Frostmittel“ es gibt und wie „Homöopathie für Pflanzen“ bei den wichtigsten Gartenarbeiten im Frühjahr hilfreich sein kann.

Workshop „Sommer“ 

Im Juni beginnt der Sommer. Auf den Gemüsebeeten und im Obstgarten reifen die ersten Ernten heran. Erste „Hitzewellen“ können bereits den Pflanzen zu schaffen machen. Lernen Sie im Workshop „homöopathische Hitzemittel“ kennen sowie weitere homöopathische Mittel, die für die nächsten Gartenwochen wichtig sein können.

Workshop „Herbst“ 

Es werden die wichtigsten homöopathischen Mittel für die Herbst- und Winterzeitarbeiten besprochen. Umtopfen, Pflanzenrückschnitt, widrige Umweltbedingungen und nicht zuletzt mangelnde Zuwendung können Pflanzen kümmern lassen. Erfahren Sie, welche homöopathischen Mittel hier wichtig sind.

Zur Referentin:

Birgit Raab ist Diplomagraringenieurin mit den Schwerpunkten Agrarökonomie und ökologischer Landbau. Nach Abschluss des Studiums (1992) schloss sie 1999 erfolgreich eine Homöopathie-Ausbildung in Nürnberg mit Zertifikat ab. Zahlreicheweitere homöopathische Ausbildungen folgten. Seit über 12 Jahren ist sie die ersteVorsitzende des gemeinnützigen Vereins „Selbsthilfegruppe für KlassischeHomöopathie e.V.“ mit Sitz in Ansbach.

2013 konnte sie ihr reichhaltiges, homöopathisches Wissen bei Frau Christiane Maute, Buchautorin von „Homöopathie für Pflanzen und Homöopathie für Rosen“ in einem Lernkreis erweitern und ist autorisiert, Vorträge und Seminare zu„Homöopathie für Pflanzen“ zu halten.

Weitere Infos: www.homoeopathy4plants.com

Anmeldung bitte mit PN Nachricht. Wenn eine Übernachtungsmöglichkeit gebraucht wird, bin ich gerne behilflich. Sollte der Workshop ein Geschenk sein, dann einen Gutschein anfordern!

Am Samstag – der 2. Wohlfühltag

21. August 2014

Der Samstag stand im Wetter und Stimmung in nichts nach – wieder wundervolle Teilnehmer, die die Stimmung im Naturgarten genossen haben. Mit fleissigen Händen wurde wieder gearbeitet, sodass am Schluss tolle Objekte gezeigt werden konnten. Das Mittagessen mit Gulasch vom Wollschwein (vom Faberhof in Hilpoltstein) mit buntem Gemüse, Nudeln und Reis aus Champagnerroggen vom Demeterhof Walz, und für die Vegetarier gab es eine bunte Gemüsepfanne, mit Pilzen und Bohnenkerne. Gerne gebe ich während gegessen wird Auskunft über die Zutaten.

flechten_samstag038_samstag_alle_DSCF7475flechten_samstag012_DSCF7383flechten_samstag013_DSCF7385flechten_samstag014_DSCF7386flechten_samstag015_DSCF7388flechten_samstag016_DSCF7390flechten_samstag024_DSCF7412flechten_samstag025_DSCF7415flechten_samstag026_DSCF7417flechten_samstag030_DSCF7432flechten_samstag033_DSCF7445flechten_samstag035_DSCF7450flechten_samstag037_DSCF7455flechten_samstag017_DSCF7392flechten_samstag019_DSCF7396

 

flechten_samstag018_DSCF7393flechten_samstag027_DSCF7419

Flechten im Naturgarten – geniessen und wohlfühlen

20. August 2014

Die Bilder sprechen für sich selbst – der Freitag war ein wunderschöner Tag mit Sonne, gut gelaunten Gästen, die frisch, fröhlich und mit Leichtigkeit die Stunden genossen. Erstaunlich ist immer wieder, was an Flechtobjekten entsteht, die jeder TeilnehmerIn stolz mit nach Hause nimmt.
flechten_der nachtischflechten_war richtig fein, mein essenflechten_das hauptessenflechten_langer brotkorbflechten_im freien schmecktsflechten_erst die farbe, dann der geschmackflechten_rot und weissflechten_vorspeise schöpfenflechten_reissalat mir rote beteflechten_enteneier mit dekoflechten_gedeckter tischflechten_dinkelbaguette von mirflechten_ende und schlussflechten_aussuchen der weidenflechten_ganz schön anstrengendflechten_immer was zu lachenflechten_in form bringenflechten_fast fertigflechten_der anfangflechten_unterm kirschbaumflechten_pfundweise lachenflechten_schatten war wichtigflechten_ein anderesflechten_großes teilflechten_erklärung_kundtunflechten_kurzurlauberinflechten_kurzurlauberflechten_jensflechten_jensflechten_jens

Wildkräuter, Samen und Blüten

23. Juni 2014

In meinem Naturgarten ernte ich nicht nur Obst, Gemüse, Salat … – sondern auch Wildkräuter,Wildkräutersamen und essbare Blüten. Teilweise verarbeite ich selbst das geerntete Gut, oder beliefere die  gehobene Gastronomie. Auch private Personen können gerne bei mir bestellen, wenn den Gästen mal was “Ausgefallenes” serviert werden soll.

Damit ich möglichst das ganze Erntejahr frische Ware habe, muss im Garten darauf geachtet werden, dass es “wilde” Ecken gibt, die an verschiedenen Standorten sind, aber immer wieder abgemäht werden, damit die neuen, frischen Triebe Platz haben.

 

Die “Funkhaus-Elite” im Naturgarten

12. Mai 2014

Um gute Arbeit leisten zu können, haben sich die “Häuptlinge” vom Nürnberger Funkhaus

ein paar Stunden Zeit genommen, um sich über gesunde Ernährung allgemein zu informieren und die Info für den Büroalltag und einer täglichen Stressbewältigung zu nutzen. Tine Biss/ Viva La Eat, Walter Hettich/galerie +kunst und meine Person haben unser Tun und Wissen gebündelt und die Bilder zeigen, was dabei zustande kam.

Alexander Koller, Uwe Denzler,  Silke Schramm, Henning Schulze, Gerald Kappler,  Sigi Hoga und Guido Seibelt hatten uns gebucht, um 6 Stunden ein gesundes Mix von Vortrag, Diskussion, Bewegung, Entspannung und Gemeinschaft im Naturgarten zu erleben. Feuer anmachen, das vorbereitete Essen fertig stellen, mit Kräuter und Blüten zu dekorieren, um als Abschluss dann alle Speisen zu geniessen und darüber zu reflektieren.

Nächste Einträge »